Pelletöfen

Pelletofen "Polly" von Juydepejsen, mit einer Leistung von 2,4 - 8 KW
Pelletofen "Polly" von Juydepejsen, mit einer Leistung von 2,4 - 8 KW

Große Auswahl, viele Modelle:

Grundsätzlich gibt es fast so viele Varianten von Pelletöfen wie von Öfen für Scheitholz. Die einfachste Lösung bietet sich mit kleineren Öfen im Kaminofenformat für die Beheizung eines Raumes an. Zusätzlich kombiniert mit einem Wasserplus-Gerät kann auch die Zentralheizung von diesem Einzelofen profitieren. Größere Modelle können bis zu 95 % Wasserleistung erzeugen und eignen sich als alleinige Hausheizung. Und als Einbaugerät kann der Pelletofen ganz nach Vorlieben und Geschmack als Kachelofen mit Keramik verkleidet werden.

 

Pelletöfen bieten einen hohen Heizkomfort – schließlich kann mittels eines  Tanks der Vorrat für mehrere Tage gelagert werden, ohne dass ständig nachgelegt werden müsste.  Durch ihre geringe Restfeuchte und die hohe Energiedichte besitzen Holzpellets einen enormen Heizwert, bei minimalen Emissionen.


Pelletofen "Oro" von Juydepejsen, mit einer Leistung von 2 - 6 KW
Pelletofen "Oro" von Juydepejsen, mit einer Leistung von 2 - 6 KW

Der Pelletofen "Gravity" von Koppe, mit 2,1 bis 8,5 KW ist stromunabhängig zu heizen und hat außerdem eine wärmespeichernde Specksteinverkleidung.

Pelletofen "Gravity" von Koppe
Pelletofen "Gravity" von Koppe